Startseite | Impressum | Kontakt | Sitemap

Willkommen in der Schule Rüti - Ostermundigen

Aktuelle Informationen zur Corona-Situation:

Covid 19 Maskenpflicht an Schulen wird aufgehoben
Aufgrund der verbesserten epidemiologischen Lage verzichtet der Bund auf die Maskentragpflicht in den Schulen bis und mit Sekundarstufe II. Weil sich die Situation auch im Kanton Bern deutlich entspannt hat, übernimmt der Regierungsrat diese Regelung und hebt die Maskentragpflicht in der kantonalen Covid-19 V per 26. Juni 2021 ebenfalls auf.

Massenteste
Parallel dazu laufen die breiten Tests an den Schulen bis drei Wochen nach den Sommerferien weiter. Dies zur Begleitung der aufgehobenen Maskentragpflicht und um einen allfälligen Effekt der Ferienzeit erkennen zu können.
Massenteste nach den Sommerferien wie bisher, voraussichtlich in den ersten drei Schulwochen:
Die neuen 1. Klassen starten erst in der zweiten Schulwoche. Somit muss in der ersten Schulwoche den Eltern die Einverständniserklärung abgegeben werden.

Folgender Ablauf ist vorgesehen:

Dienstag:  
  Jeweils am Dienstagmorgen während der 3. Lektion finden die Tests während des Unterrichts statt. Immer 4 bis 10 angemeldete Kinder aus derselben Klasse bilden eine gemeinsame Testgruppe/Poolgruppe.
  Anschliessend findet der Unterricht wieder nach Stundenplan statt.
Mittwoch:  
  Die Schülerinnen und Schüler erscheinen normal zum Unterricht.
  Falls der Test einer Poolgruppe positiv ausgefallen ist, werden die Kinder der entsprechenden Gruppe am Mittwochmorgen nochmals einzeln getestet. Dies ist wiederum ein Speicheltest. Sie als Eltern werden durch die Schule per SMS über den Gruppentest vom Dienstag orientiert, falls Ihr Kind in einer positiv getesteten Poolgruppe war und jetzt einzeln getestet wird. Falls Sie nicht benachrichtigt werden, war das Ergebnis der Poolgruppe vom Dienstag negativ.
  Die positiv getestete Poolgruppe muss nun in provisorische Quarantäne, bis das Resultat der Einzeltests vorliegt. Die Kinder bringen die Informationen zur provisorischen Quarantäne am Mittag mit nach Hause. Ebenfalls bringen sie Material für den Fernunterricht mit nach Hause. Hinweis: Durch die provisorische Quarantäne darf auch die Tagesschule ab sofort nicht besucht werden.
Donnerstag / Freitag:  
  Für die Schülerinnen und Schüler, die in provisorischer Quarantäne sind, findet Fernunterricht statt.
  Das persönliche Testresultat der Einzeltests des Kindes wird den Eltern normalerweise im Laufe des Donnerstags direkt durch das Labor mitgeteilt.
  Falls das Testresultat negativ ist, kann das Kind den Unterricht wieder besuchen.
  Falls das Testresultat positiv ist, müssen Sie als Eltern die Schulleitung informieren und die Quarantäne wird fortgesetzt.
  Falls mehrere Schülerinnen und Schüler derselben Klasse in den Einzeltests positiv getestet wurden, wird der kantonsärztliche Dienst über eine Quarantäne für die ganze Klasse entscheiden. Die Eltern würden dann entsprechend informiert.